Deutsch
English
schwarz-weiss Version
Farb-Version
A A A
Zum Downloadbereich
unserer Smartphone-App

Smartphone-App

    Allein unter Schwarzen – Simon Pearce

    Kabarett und Gespräch

    Dienstag 16|01|2018, 19.00 Uhr

    Allein unter Schwarzen

    Begleitprogramm zur Sonderausstellung „Nie wieder. Schon wieder. Immer noch. Rechtsextremismus in Deutschland seit 1945”

    Simon Pearce

    Simon Pearce ist in Bayern geboren und lebt seit vielen Jahren in München – man könnte ihn als einen „Urbayer“ bezeichnen. Dennoch macht er aufgrund seiner Hautfarbe immer wieder Erfahrung mit Rassismus und Vorurteilen – auch im angeblich weltoffenen München. Neben offensichtlicher Fremdenfeindlichkeit erfährt Pearce auch immer wieder skurrile Begegnungen, die nicht immer mit offenem oder verstecktem Rassismus zu tun haben, sondern auch oft mit übertriebener Political Correctness oder schlicht  Unbeholfenheit.

    In seinem Kabarettprogramm „Allein unter Schwarzen“ berichtet er von solchen Episoden und begegnet ihnen mit Humor und entwaffnender Ironie. In seinen Anekdoten übt er Gesellschaftskritik, jedoch ohne erhobenen Zeigefinger, sondern stets augenzwinkernd und mit einer großen Portion Selbstironie. Ob Engstirnigkeit, überkorrekte Befangenheit oder Rassismus – für Simon Pearce finden sich überall Gelegenheiten, seinen deutschen Mitmenschen den Spiegel vorzuhalten.

    Im Anschluss an die Aufführung spricht Simon Pearce mit Dr. Isabel Enzenbach (Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Antisemitsmusforschung) und Mohammad A. S. Sarhangi (Post-Doc am Zentrum für Antisemitismusforschung) über seine Erfahrungen mit Alltagsrassismus.

    Veranstalter: NS-Dokumentationszentrum München
    Eintritt frei


    Ihr Besuch

    Informationen zu Öffnungszeiten, Anfahrt, Gruppenangeboten, Preisen

    NEUES Veranstaltungsprogramm
    Januar - März 2018

    Veranstaltungsprogramm
    Oktober - Dezember 2017

    München und der Nationalsozialismus
    Unser Katalog zur Dauerausstellung