Deutsch
English
schwarz-weiss Version
Farb-Version
A A A
Zum Downloadbereich
unserer Smartphone-App

Smartphone-App

Veranstaltungen

08.10.2021 | 16.00 Uhr

The Art of Storytelling and Historical Narratives

Ein Gespräch mit David Grossman

David Grossman gehört nicht nur zu den wichtigsten Schriftstellern Israels, sondern hat sich in seinen Schriften und in zahlreichen Reden immer wieder für eine Verständigung zwischen Israelis und Palästinensern ausgesprochen. Während des Libanon-Krieges 2006 rief er öffentlich zu einem Ende der Kämpfe auf – wenige Tage, bevor sein Sohn Uri im Südlibanon getötet wurde.


Grossman, der u.a. mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels und dem Israel-Preis ausgezeichnet wurde, wird im Gespräch mit Michael Brenner und Mirjam Zadoff auf die Verbindungslinien zwischen Geschichte schreiben und Geschichten erzählen eingehen.


Das Gespräch findet live über den Stream der Konferenzplattform des 53. Deutschen Historikertags statt.



Ort Online

Anmeldung unter www.historikertag.de

Veranstalter NS-Dokumentationszentrum München in Kooperation mit dem Deutschen Historikertag

Zur Veranstaltungsübersicht

Kontakt Veranstaltungen

Jonas Peter
veranstaltungen.nsdoku (at) muenchen.de

Tel. 089 233-67039

Aktueller Hinweis

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir bei Veranstaltungen im NS-Dokumentationszentrum München Ihre Kontaktdaten aufnehmen müssen, um eine Kontaktnachverfolgung sicherzustellen und der Zutritt nur für geimpfte, genesene oder getestete (PCR) Personen möglich ist.

Unser Newsletter
Erhalten Sie aktuelle Veranstaltungshinweise und Neuigkeiten aus dem Haus

Folge uns auf

Twitter
Instagram
Facebook
YouTube

Ihr Besuch

Informationen zu Öffnungszeiten, Anfahrt, Gruppenangeboten, Preisen

Einlassvorbehalt

Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, können von Veranstaltungen des NS-Dokumentationszentrums München ausgeschlossen werden.