Deutsch
English
schwarz-weiss Version
Farb-Version
A A A
Zum Downloadbereich
unserer Smartphone-App

Smartphone-App

Veranstaltungen

06.11.2021 | 10.00 Uhr

Standpunkte

Comicwerkstatt mit Lisa Frühbeis

Die Ausstellung „On Tyranny“ zeigt Timothy Snyders „Zwanzig Lektionen für den Widerstand“ interpretiert von der Künstlerin Nora Krug als Intervention in der Ausstellung „München und der Nationalsozialismus“. Zu diesem Thema veranstalten das NS-Dokumentationszentrum erstmalig eine Comic-Werkstatt mit der Comic-Künstlerin Lisa Frühbeis („Busenwunder“, „Critical whiteness“).


Nach einem kurzen inhaltlichem Input zur NS-Geschichte und zur Ausstellung „On Tyranny“ setzen sich die Teilnehmenden künstlerisch mit den vielfältigen Facetten der Interventionen auseinander. Ausgehend von Nora Krugs Collage-Technik und unter Einbringung persönlicher Erfahrungen gestalten die Teilnehmenden ihre eigenen Standpunkte. So entstehen Arbeiten mit ganz eigenen Ansätzen.


Für die Teilnahme sind keine künstlerischen Vorkenntnisse notwendig.



Ort NS-Dokumentationszentrum München

Anmeldung unter buchung.nsdoku@muenchen.de

Teilnahme kostenfrei

Veranstalter NS-Dokumentationszentrum München




Abb.: Lisa Frühbeis | © helle Tage Fotografie

Zur Veranstaltungsübersicht

Kontakt Veranstaltungen

Jonas Peter
veranstaltungen.nsdoku (at) muenchen.de

Tel. 089 233-67039

Aktueller Hinweis

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir bei Veranstaltungen im NS-Dokumentationszentrum München Ihre Kontaktdaten aufnehmen müssen, um eine Kontaktnachverfolgung sicherzustellen und der Zutritt nur für geimpfte, genesene oder getestete (PCR) Personen möglich ist.

Unser Newsletter
Erhalten Sie aktuelle Veranstaltungshinweise und Neuigkeiten aus dem Haus

Folge uns auf

Twitter
Instagram
Facebook
YouTube

Ihr Besuch

Informationen zu Öffnungszeiten, Anfahrt, Gruppenangeboten, Preisen

Einlassvorbehalt

Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, können von Veranstaltungen des NS-Dokumentationszentrums München ausgeschlossen werden.