Deutsch
English
schwarz-weiss Version
Farb-Version
A A A
Zum Downloadbereich
unserer Smartphone-App

Smartphone-App

Veranstaltungen

31.01.2021 | 10.00 Uhr

Spurensuche

Online-Schreibwerkstatt mit Lena Gorelik

Die Ausstellung „Heimrad Bäcker es kann sein, dass man uns nicht töten wird und uns erlauben wird, zu leben“ widmet sich dem fotografischen Nachlass des Schriftstellers und Verlegers Heimrad Bäcker und zeigt eine Auswahl von Fotografien, Notizen, Textarbeiten und Fundstücken.


Ausgehend von Heimrad Bäckers Fotografien und Texten werden wir uns in dieser Schreibwerkstatt mit der Münchner Autorin Lena Gorelik der Auseinandersetzung mit nationalsozialistischen Vergangenheit annähern. Nach einer Einführung in die Ausstellung zu Heimrad Bäcker und dem Umgang mit dem NS-Erbe begeben wir uns mit einigen Schreibübungen auf Spurensuche. Schließlich entwickeln die Teilnehmer*innen eigene Texte mit individuellen, ganz persönlichen Zugängen zum Thema.


Aufgrund der aktuellen Situation findet der Workshop über die Online-Plattform „Zoom“ statt. Der Link wird Ihnen nach verbindlich bestätigter Anmeldung per E-Mail vor dem Webinar zugeschickt. Das Webinar darf nicht gefilmt oder mitgeschnitten werden. Aufnahmen und Screenshots jeglicher Art sowie Audioaufzeichnungen und Videomitschnitte sind nicht gestattet.



Ort Online über die Plattform „Zoom“

Teilnahme kostenfrei

Anmeldung bis 13. Mai 2021 unter buchung.nsdoku@muenchen.de, begrenzte Teilnehmerzahl

Veranstalter NS-Dokumentationszentrum München

Zur Veranstaltungsübersicht

Kontakt Veranstaltungen

Jonas Peter
veranstaltungen.nsdoku (at) muenchen.de

Tel. 089 233-67039

Aktueller Hinweis

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir bei Veranstaltungen im NS-Dokumentationszentrum München Ihre Kontaktdaten aufnehmen müssen, um eine Kontaktnachverfolgung sicherzustellen und der Zutritt nur für geimpfte, genesene oder getestete (PCR) Personen möglich ist.

Unser Newsletter
Erhalten Sie aktuelle Veranstaltungshinweise und Neuigkeiten aus dem Haus

Folge uns auf

Twitter
Instagram
Facebook
YouTube

Ihr Besuch

Informationen zu Öffnungszeiten, Anfahrt, Gruppenangeboten, Preisen

Einlassvorbehalt

Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, können von Veranstaltungen des NS-Dokumentationszentrums München ausgeschlossen werden.