Deutsch
English
schwarz-weiss Version
Farb-Version
A A A
Zum Downloadbereich
unserer Smartphone-App

Smartphone-App

Veranstaltungen

11.05.2021 | 19.00 Uhr

MURANÓW

DOK.fest München @home

Das 36. Internationale Dokumentarfilmfestival München findet auch in diesem Jahr als DOK.fest München @home vom 5. bis 23. Mai 2021 online statt. Weitere Informationen und das gesamte Programm gibt es unter www.dokfest-muenchen.de.


Im Warschauer Stadtbezirk Muranów treffen deutsche Gewaltgeschichte des Zweiten Weltkriegs und polnische Gegenwart aufeinander. Auf den Ruinen des 1940 von den Deutschen errichteten und 1943 zerstörten Warschauer Ghettos findet sich heute ein Viertel, das für seine Wohnsiedlungen im Stil des sozialistischen Realismus, politisch engagierte Straßenkunst und jüdische Geschichte bekannt ist. Zugleich zeigt sich in Muranów ein wiedererstarkender polnischer Nationalismus, marschieren Nationalisten auf den Straßen und verdrängt die Gentrifizierung Historisches.


Der Dokumentarfilm geht den Spuren der einstigen und gegenwärtigen Bewohner*innen des Stadtviertels nach. Vergangenheit und Gegenwart überlappen sich, alter und neuer Antisemitismus, Verdrängtes und Überbautes kommen dabei zum Vorschein. Poetisch und historisch präzise recherchiert setzt sich der Film mittels Archivbildern, Interviews und beobachtendem Flanieren mit diesem besonderen historischen Ort auseinander.

Israel 2020, Chen Shelach, 70 Min., Englisch/Polnisch/Hebräisch mit englischen Untertiteln



Ort Online

Tickets und Infos unter www.dokfest-muenchen.de

Veranstalter DOK.fest München in Kooperation mit dem NS-Dokumentationszentrum München




Abb.: MURANOW, Filmstill, 2020 | © DOK.fest München

Zur Veranstaltungsübersicht

Kontakt Veranstaltungen

Veranstaltungsorganisation
veranstaltungen.nsdoku (at) muenchen.de

Tel. 089 233-67015

Unser Newsletter
Erhalten Sie aktuelle Veranstaltungshinweise und Neuigkeiten aus dem Haus

Folge uns auf

Twitter
Instagram
Facebook

Ihr Besuch

Informationen zu Öffnungszeiten, Anfahrt, Gruppenangeboten, Preisen

Einlassvorbehalt

Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, können von Veranstaltungen des NS-Dokumentationszentrums München ausgeschlossen werden.