Deutsch
English
schwarz-weiss Version
Farb-Version
A A A
Zum Downloadbereich
unserer Smartphone-App

Smartphone-App

Veranstaltungen

27.10.2018 | 17.00 Uhr

„Hulyet Hulyet“

Im Rahmen des Internationalen Figurentheaterfestivals mit:gefühl München
Figurentheater von Teatr Figur Kraków

Einem Lied des polnisch-jüdischen Dichters Mordechai Gebirtig (gest. 1942 im Krakauer Ghetto) entlehnt das Teatr Figur Kraków den jiddischen Titel seiner theatralen Installation. Neun szenische Stationen aus Licht, Schatten, Figuren und Objekten zeigen Themen aus dem Leben im Krakauer Ghetto: Versuche, Traditionen zu erhalten, Widerstand gegen den Nationalsozialismus, das Schmuggeln koscherer Nahrung, heldenhafte Versuche, die eigene Würde zu bewahren, Selbstorganisation der Gemeinschaft.

Die 45-minütige Installation ist inspiriert von Fotografien der Krakauer Fabrik Oskar Schindlers sowie durch Erinnerungen von Bewohnern des Ghettos. Sie entstand in Zusammenarbeit mit dem Historischen Museum der Stadt Krakau und der Oskar Schindler Emaillewarenfabrik.

Teatr Figur Kraków ist ein Puppen- und Schattentheater ohne festes Haus, das sich durch originelle Inszenierungen auszeichnet, die Modernität in traditionellen Puppentheaterformen suchen. Mit seinen Produktionen für Jugendliche und Erwachsene war es in den zehn Jahren seines Bestehens auf Festivals und in Theatern in Polen, Washington, Moskau, Bagdad und Seoul zu Gast.

Die Installation ist für Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren geeignet.


Ort Münchner Stadtmuseum, St.-Jakobs-Platz 1, 80331 München (2. Stock)

Eintritt 13 € | 11 € und 8 € ermäßigt Karten sind über München Ticket oder an der Abendkasse erhältlich.

Veranstalter Das Internationale Figurentheaterfestival München in Kooperation mit dem NS-Dokumentationszentrum München mit freundlicher Unterstützung des Generalkonsulats der Republik Polen.

Zur Veranstaltungsübersicht

Kontakt Veranstaltungen

veranstaltungen.nsdoku (at) muenchen.de

Birgit Sandhof | 089 233-67015

Unser Newsletter
Erhalten Sie aktuelle Veranstaltungshinweise und Neuigkeiten aus dem Haus

Folge uns auf

Twitter
Instagram
Facebook

Ihr Besuch

Informationen zu Öffnungszeiten, Anfahrt, Gruppenangeboten, Preisen

Einlassvorbehalt

Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, können von Veranstaltungen des NS-Dokumentationszentrums München ausgeschlossen werden.