Deutsch
English
schwarz-weiss Version
Farb-Version
A A A
Zum Downloadbereich
unserer Smartphone-App

Smartphone-App

Veranstaltungen

04.10.2021 | 14.00 Uhr

Freiheit der Wissenschaft: Zur Zukunft der Holocaustforschung

Diskussion mit Jan Grabowski, Stefanie Schüler-Springorum, Martin Schulze Wessel und Mirjam Zadoff

Das Recht auf Meinungsfreiheit und die Freiheit der Wissenschaft sind demokratische Grundrechte. Seit einigen Jahren geraten sie vielerorts unter Druck, und Historiker*innen sehen sich genötigt, populistische und nationalistische Narrative zu (re)produzieren. Ganz besonders betroffen sind dabei Forschungen zur Erinnerungskultur und zum Holocaust.


Es diskutieren Jan Grabowski (Ottawa), Stefanie Schüler-Springorum (Berlin) und Martin Schulze Wessel (München). Moderation: Mirjam Zadoff



Ort Online

Teilnahme kostenfrei

Anmeldung und Information unter www.historikertag.de

Veranstalter NS-Dokumentationszentrum München

Zur Veranstaltungsübersicht

Kontakt Veranstaltungen

Jonas Peter
veranstaltungen.nsdoku (at) muenchen.de

Tel. 089 233-67039

Unser Newsletter
Erhalten Sie aktuelle Veranstaltungshinweise und Neuigkeiten aus dem Haus

Folge uns auf

Twitter
Instagram
Facebook
YouTube

Ihr Besuch

Informationen zu Öffnungszeiten, Anfahrt, Gruppenangeboten, Preisen

Einlassvorbehalt

Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, können von Veranstaltungen des NS-Dokumentationszentrums München ausgeschlossen werden.