Deutsch
English
schwarz-weiss Version
Farb-Version
A A A
Zum Downloadbereich
unserer Smartphone-App

Smartphone-App

Veranstaltungen

16.11.2021 | 16.00 Uhr

Die Deportationen aus München. Lebensgeschichten und letzte Bilder

Eröffnung

Schüler*innen stellen gemeinsam mit dem Stadtarchiv München ausgewählte Lebensgeschichten von deportierten Jüdinnen und Juden vor und zeigen die letzten Bilder, die im Zuge ihrer Deportation aus München aufgenommen wurden. Die Ausstellung wird im NS-Dokumentationszentrum eröffnet und im Anschluss an verschiedenen Schulen gezeigt.



Ort NS-Dokumentationszentrum München, Max-Mannheimer-Platz 1, 80333 München

Eintritt kostenfrei

Veranstalter Eine Zusammenarbeit von Stadtarchiv München, Städtischem Luisengymnasium, Staatlichem Wittelsbacher-Gymnasium und NS-Dokumentationszentrum München



Abb.: Deportation nach Kaunas am 20. November 1941 | © Stadtarchiv München

Zur Veranstaltungsübersicht

Kontakt Veranstaltungen

Jonas Peter
veranstaltungen.nsdoku (at) muenchen.de

Tel. 089 233-67039

Aktuell gilt die 2G-Regel

Die Teilnahme an Veranstaltungen im NS-Dokumentationszentrum München ist aktuell nur für geimpfte oder genesene Personen mit FFP2-Maske möglich.

Unser Newsletter
Erhalten Sie aktuelle Veranstaltungshinweise und Neuigkeiten aus dem Haus

Folge uns auf

Twitter
Instagram
Facebook
YouTube

Ihr Besuch

Informationen zu Öffnungszeiten, Anfahrt, Gruppenangeboten, Preisen

Einlassvorbehalt

Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, können von Veranstaltungen des NS-Dokumentationszentrums München ausgeschlossen werden.