Deutsch
English
schwarz-weiss Version
Farb-Version
A A A
Zum Downloadbereich
unserer Smartphone-App

Smartphone-App

Veranstaltungen

03.05.2020 | 15.00 Uhr

ABGESAGT: Die Welt in Trümmern. Verarbeitungen von Krieg und Gewalt im internationalen Nachkriegsfilm

Film und Diskussion

Aufgrund der aktuellen Situation kann diese Veranstaltung leider nicht stattfinden! Ein möglicher Ersatztermin wird sobald wie möglich bekannt gegeben.


Anlässlich der 75. Wiederkehr des Kriegsendes in Europa am 8. Mai 1945 werden im NS-Dokumentationszentrum ausgewählte Filme der unmittelbaren Nachkriegszeit gezeigt. Sie setzen sich aus unterschiedlichen Blickwinkeln mit der gewaltvollen Vergangenheit, mit Holocaust und Vernichtungskrieg auseinander und zeichnen ein vielschichtiges Bild der versehrten Gesellschaften, die der Zweite Weltkrieg hinterließ. Ausgewiesene Expert*innen diskutieren im Institut für Zeitgeschichte über den „Trümmerfilm“ in internationaler Perspektive und über den zeithistorischen Quellenwert von Spielfilmen.



Sonntag 26|04|2020, 15.00 Uhr | Filmvorführung


Die Mörder sind unter uns (Wolfgang Staudte), D (Ost) 1946, Zwischen gestern und morgen (Harald Braun), D (West) 1947, Einführung: Andrea Löw


Donnerstag 30|04|2020, 18.00 Uhr | Podiumsdiskussion und Buchvorstellung


„Verfilmte Trümmerlandschaften“ im Institut für Zeitgeschichte mit Margit Szöllösi-Janze, Tobias Hof, Bernhard Groß und Johannes Hürter


Sonntag 03|05|2020, 15.00 Uhr | Filmvorführung


Deutschland im Jahre Null (Roberto Rossellini), I/D (West)/F 1947/48,

Nagaya shinshi-roku (Erzählungen eines Nachbarn) (Yasujirô Ozu), Japan 1947, Einführung: Annemone Christians


Mit freundlicher Unterstützung der ndF: neue deutsche Filmgesellschaft mbH



Ort

NS-Dokumentationszentrum, Auditorium (Filmvorführungen), IfZ, Leonrodstraße 46b (Podiumsdiskussion)

Eintritt

frei

Anmeldung

für den 30.04.2020 unter muenchen@ifz-muenchen.de

Veranstalter

NS-Dokumentationszentrum und IfZ in Kooperation mit der Weiße Rose Stiftung und MIR – Zentrum russischer Kultur in München e.V.

Zur Veranstaltungsübersicht

Kontakt Veranstaltungen

Daniela Holmer-Dörk
veranstaltungen.nsdoku (at) muenchen.de

Tel. 089 233-67015

Unser Newsletter
Erhalten Sie aktuelle Veranstaltungshinweise und Neuigkeiten aus dem Haus

Folge uns auf

Twitter
Instagram
Facebook

Ihr Besuch

Informationen zu Öffnungszeiten, Anfahrt, Gruppenangeboten, Preisen

Einlassvorbehalt

Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, können von Veranstaltungen des NS-Dokumentationszentrums München ausgeschlossen werden.