Deutsch
English
schwarz-weiss Version
Farb-Version
A A A
Zum Downloadbereich
unserer Smartphone-App

Smartphone-App

Veranstaltungen

07.05.2020 | 14.00 Uhr

ABGESAGT: Die Familien Pringsheim und Mann in München

Lehrer*innenfortbildung

Aufgrund der aktuellen Situation kann diese Veranstaltung leider nicht stattfinden!


Im Mittelpunkt der Fortbildung stehen zwei außergewöhnliche Familien: die Pringsheims und die Manns. Beide Familien nahmen für viele Jahre eine wichtige Rolle im kulturellen Leben der Stadt München ein. Im Zuge der nationalsozialistischen Machtübernahme wurden sie angefeindet, entrechtet, enteignet und ins Exil getrieben. Anhand von ausgewähltem Quellenmaterial wird vor allem das Wirken und Schicksal des Mathematikers und Kunstsammlers Alfred Pringsheim (1850–1941) und seiner Frau Hedwig (1855–1942) sowie der Familie ihres Schwiegersohns, des Schriftstellers und Nobelpreisträgers Thomas Mann (1875–1955), näher betrachtet.




Ort

NS-Dokumentationszentrum München, Treffpunkt Foyer

Teilnahme

frei

Anmeldung

über das Pädagogische Institut, www.pi-muenchen.de

Veranstalter

NS-Dokumentationszentrum München in Kooperation mit der Monacensia im Hildebrandhaus und dem Pädagogischen Institut

Zur Veranstaltungsübersicht

Kontakt Veranstaltungen

Daniela Holmer-Dörk
veranstaltungen.nsdoku (at) muenchen.de

Tel. 089 233-67015

Unser Newsletter
Erhalten Sie aktuelle Veranstaltungshinweise und Neuigkeiten aus dem Haus

Folge uns auf

Twitter
Instagram
Facebook

Ihr Besuch

Informationen zu Öffnungszeiten, Anfahrt, Gruppenangeboten, Preisen

Einlassvorbehalt

Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, können von Veranstaltungen des NS-Dokumentationszentrums München ausgeschlossen werden.