Deutsch
English
schwarz-weiss Version
Farb-Version
A A A
Zum Downloadbereich
unserer Smartphone-App

Smartphone-App

Veranstaltungen

Eröffnungsveranstaltung im Auditorium des NS-Dokumentationszentrums (Foto: Orla Connolly)

In unserem Auditorium im 2. UG haben bis zu 195 Personen Platz. Hier finden regelmäßig verschiedene Veranstaltungen, z.B. Tagungen und Vorträge, Filmvorführungen oder Lesungen statt.

Die Veranstaltungen sollen das Fachpublikum ebenso ansprechen wie die interessierte Öffentlichkeit und sind kostenfrei.

> Veranstaltungsprogramm 1/2017

Download PDF | 5,4 MB

>Tickets

Aktuelle Zusatzveranstaltung:

Sind Steine unschuldig? – Zum Umgang mit NS-Architektur

Vortrag von Winfried Nerdinger

Mittwoch 01|03|2017
19.00 Uhr

Das Haus der Kunst soll sich nach den Vorstellungen des britischen Architekten David Chipperfield wieder wie bei der Eröffnung 1937 im Stadtraum präsentieren, während umgekehrt das Geburtshaus Adolf Hitlers in Braunau baulich so verändert werden soll, dass sein ursprünglicher Zustand nicht mehr ablesbar ist.

Beim Haus der Kunst wurde das Argument bemüht, die Steine seien doch unschuldig und deshalb könne das angeblich großartige Museum einfach so wie es einmal war, wieder präsentiert werden. Historische Zusammenhänge hätten demnach keinerlei Bedeutung für die Bausubstanz. Beim "Hitlerhaus" in Braunau, das nicht für Hitler errichtet worden ist, er verbrachte dort nur ein paar Kinderjahre, wurde dagegen umgekehrt eine derartige Verbindung der Substanz mit der Historie behauptet, dass die angeblich dadurch kontaminierten Steine so verändert werden sollen, dass sie mit keiner Erinnerung an Hitler mehr verknüpft werden können.

Wie viel Geschichte befindet sich in einem Bauwerk und wie kann, soll oder darf mit baulichen Relikten umgegangen werden, die im Nationalsozialismus entstanden oder mit diesem in Verbindung stehen?

Prof. Dr.-Ing. Winfried Nerdinger war Professor für Architekturgeschichte und Direktor des Architekturmuseums der TU München. Seit 2012 ist er Gründungsdirektor des NS-Dokumentationszentrums München.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Ort: NS-Dokumentationszentrum München, Brienner Straße 34, Auditorium

Veranstalter: NS-Dokumentationszentrum München in Kooperation mit der Bayerischen Akademie der Schönen Künste

Kontakt Veranstaltungen

veranstaltungen.nsdoku (at) muenchen.de

Birgit Sandhof | 089 233-67015

Ihr Besuch

Informationen zu Öffnungszeiten, Anfahrt, Gruppenangeboten, Preisen

Kontakt Veranstaltungen

veranstaltungen.nsdoku (at) muenchen.de

Birgit Sandhof | 089 233-67015

Veranstaltungsprogramm
Januar - März 2017