Deutsch
English
schwarz-weiss Version
Farb-Version
A A A
Zum Downloadbereich
unserer Smartphone-App

Smartphone-App

Social Media

Im digitalen Raum informiert das NS-Dokumentationszentrum auf einer Website über Ausstellungen, Veranstaltungen, Bildungsangebote, Publikationen und die Geschichte des eigenen Hauses. Die Website ist das Herzstück unserer digitalen Kommunikation und öffnet den Blick auf flankierende digitale Angebote in den sozialen Medien (Facebook, Twitter, Instagram) sowie weitere digitale Produkte und Veranstaltungsformate. Als Lernort möchte das NS-Dokumentationszentrum auch außerhalb des eigenen Hauses zu einer Auseinandersetzung mit der NS-Geschichte anregen und nutzt dazu vor allem den Hashtag #nsdoku, der jeweils um eigene Tags für aktuelle Ausstellungen oder Veranstaltungen ergänzt wird.

Facebook:
Auf der im November 2017 gestarteten Facebook-Seite informatiert das NS-Dokumentationszentrum mit regelmäßigen Postings über aktuelle Ausstellungen, Veranstaltungen, Themen und Termine. Zudem eröffnen wir einen Blick auf die Akteure des Hauses und bieten Einblicke hinter die Kulissen.
Link: https://www.facebook.com/nsdoku

 

Twitter:
Twitter ist für uns ein Kommunikationsinstrument und wir interagieren mit nationalen und internationalen Formaten. Gerne stellen wir uns auch diskursiven Themen oder beantworten Fragen unseres Publikums. Bitte nutzen Sie dafür den Hashtag #nsdoku, den wir kontinuierlich beobachten oder adressieren Ihre Fragen direkt an uns @nsdoku.
Link: https://twitter.com/nsdoku

Instagram:
Auf Instagram sind wir ebenfalls 2017 gestartet. Den Kanal nutzen wir für bildhafte Impressionen und atmosphärische Schilderungen aus dem Alltag des Hauses. Auch hier verfolgen wir den Hashtag #nsdoku
Link: https://www.instagram.com/nsdoku/

 

App:
Das NS-Dokumentationszentrum hat eine GPS-basierte Smartphone-App entwickelt, welche die Perspektive auf die Stadt München und ihre Umgebung richtet. Die App führt zu 120 Orten in München und Umgebung, die in einem direkten Bezug zur NS-Geschichte stehen. Zu einigen Orten erhält der Nutzer durch historisches Bild- und Quellenmaterial sowie Biographien und Audio-/Videosequenzen ergänzende Informationen zur Geschichte des jeweiligen Ortes. Außerdem werden Routenvorschläge für Stadtrundgänge auf den Spuren der NS-Geschichte gegeben.

Die kostenlose Smartphone-App kann direkt vor Ort, im Google Play Store oder iTunes Store heruntergeladen werden.
Alle Informationen:
https://www.ns-dokuzentrum-muenchen.de/app/