Deutsch
English
schwarz-weiss Version
Farb-Version
A A A
Download Our Smartphone-App

Smartphone-App

Press information

Special exhibition

Persecution of the Jehovah's Witnesses in Munich 1933–1945

27 September 2018 – 6 January 2019

[Translate to Englisch:] Die neue Wechselausstellung des NS-Dokumentationszentrums München befasst sich mit der Geschichte der Verfolgung der Münchner Zeugen Jehovas im Nationalsozialismus. Sie ist vom 27. September 2018 bis zum 6. Januar 2019 zu sehen. Die Ausstellung wird am Mittwoch, 26. September, um 19 Uhr mit einem Vortrag des Historikers Detlef Garbe zum Thema „Die Unbedingtheit des Glaubens. Verweigerung und Widerstand der Zeugen Jehovas” eröffnet.

Die Zeugen Jehovas wurden in der NS-Zeit wegen ihres Glaubens unterdrückt und verfolgt. Das NS-Dokumentationszentrum München dokumentiert mit einer Ausstellung erstmals umfassend die Verfolgung der Glaubensgemeinschaft in München. Die Zeugen Jehovas lehnten den Nationalsozialismus und seine Ideologie aus religiöser Überzeugung ab, beispielsweise verweigerten sie den „Hitlergruß” und den Kriegsdienst. Deshalb wurden sie früh durch das NS-Regime bekämpft. Viele von ihnen wurden in Konzentrations­lagern inhaftiert. Insgesamt kamen über tausend Zeugen Jehovas während der NS-Zeit ums Leben. Hunderte von ihnen wurden wegen „Wehrkraftzersetzung” oder Kriegsdienstverweigerung zum Tode verurteilt und hingerichtet. Dieser staatlich sanktionierte Mord war ein Anlass, im Grund­gesetz der Bundesrepublik das Recht auf Wehrdienstverweigerung zu verankern.

Die Ausstellung rückt die bis heute wenig bekannte Leidensgeschichte der Zeugen Jehovas in der NS-Zeit ins Bewusstsein der Stadtgesell­schaft. Damit setzt das NS-Dokumentationszentrum München seine Erinnerungsarbeit für die jahrzehntelang „vergessenen” oder an den Rand gedrängten Opfer des NS-Unrechtsregimes fort. Inhaltlich basiert die Ausstellung auf einem neuen Buch zum Thema, das 2017/18 am NS-Dokumentationszentrum München entstanden ist und nun ebenfalls der Öffentlichkeit präsentiert wird. Begleitend zur Ausstellung finden Vorträge und Rundgänge statt.

[Translate to Englisch:] Downloads

> Pressemappe PDF | 726 KB

> Alle Pressebilder Highres ZIP | 65,7 MB


General press information on NS-Dokumentationszentrum München

In English

> Press release NS-Dokumentationszentrum München
Download PDF | 70 KB

> Press release Opening of NS-Dokumentationszentrum München in 2015
Download PDF | 283 KB

In German

Press information NS-Dokumentationszentrum München
> Download PDF | 679,1 KB

Press information permanent exhibition
> Download PDF | 733,1 KB

Press information art project „Brienner 45"
> Download PDF | 80 KB

Press information learning centre
> Download PDF | 74 KB

Presseinformation education services
> Download PDF | 80 KB

Press information visitor information
> Download PDF | 83 KB

Presseinformation historical site
> Download PDF | 93 KB

Presseinformation project history
> Download PDF | 84 KB

Presseinformation Director Prof. Dr. Mirjam Zadoff
> Download PDF | 74 KB

See also