Deutsch
English
schwarz-weiss Version
Farb-Version
A A A
Zum Downloadbereich
unserer Smartphone-App

Smartphone-App

Seminar
Ausgrenzung, Verfolgung, Weiterleben – Begegnung mit dem Zeitzeugen Ernst Grube

 

Ernst Grube im Gespräch mit Münchner Berufsschülern | Foto: Orla Connolly

Das Seminar beschäftigt sich mit der Lebensgeschichte des Münchner Zeitzeugen Ernst Grube, der 1932 in München geboren und während des Nationalsozialismus als Jude verfolgt wurde. In kleinen Gruppen erarbeiten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Stationen aus dem Leben Ernst Grubes dem Hintergrund der Geschichte des Nationalsozialismus. Dabei steht ihnen eine große Auswahl von Bild- und Textquellen zur Verfügung. Sie präsentieren ihre Ergebnisse vor der Gruppe und entwickeln daraus gemeinsam Fragen. Im persönlichen Gespräch mit dem Zeitzeugen Ernst Grube können die Fragen der Gruppe im Anschluss intensiv besprochen werden.

Zielgruppe: Für Schulklassen ab 9. Klasse (Mittelschule 8. Klasse) und Erwachsene
Gruppengröße: Bis 15 Personen (größere Gruppen werden geteilt)
Dauer: Ganztägig von 9 bis 17 Uhr

Buchung

Buchungsanfragen zu unseren Seminaren können Sie per E-Mail unter bildung.nsdoku (at) muenchen.de an uns richten. Telefonisch erreichen Sie uns unter 089 233 67007.

 

Ernst Grube (links) mit seinem Bruder Werner im Münchner Tierpark, 1944 (Foto: Privat)

Ihr Besuch

Informationen zu Öffnungszeiten, Anfahrt, Gruppenangeboten, Preisen

Lernforum

Digitale Medien im NS-Dokumentationszentrum